Von Null auf Job – Young Professional Days 2017

Home > Events  > Von Null auf Job – Young Professional Days 2017
Young_Professional Days 2017 Bremen_Wo willst du hin

Auf dem deutschen Arbeitsmarkt gab es im 2. Quartal 2017 über 1 Million offene Stellen. Wie findet man in diesem Angebot den perfekten Arbeitgeber? 15 Teilnehmer hatten am 21. und 22. September die Chance, die IT- und Innovationsberatung bei herausfordernden Business Cases, einer Potentialanalyse, Speeddating und einem gemeinsamen Afterwork mit den Kollegen kennenzulernen. Viele der 15 Teilnehmer waren so überzeugt von der PTSGroup, dass sie sich ihren Berufseinstieg bei der PTSGroup vorstellen konnten. Die Begeisterung beruhte auf Gegenseitigkeit: Sieben der Teilnehmer konnten mit einem Arbeitsvertrag nach Hause gehen und starten im November mit dem Young Professional Program bei der PTSGroup.

 

Raus aus alten Mustern – Arbeitgeber zum Anfassen

Wer passt zu uns? Diese Frage stellte sich die PTSGroup Anfang des Jahres. Schnell wurde deutlich, eingestaubte Bewerbungsfragen und Beurteilungen nach Schema F sind es nicht. Daraus entstand die Idee, potentielle Bewerber in einem lockeren Rahmen persönlich kennenzulernen und sie außerhalb starrer Bewerbungsgespräche einzuschätzen. Mit den Young Professional Days geht die PTSGroup neue Wege im Recruiting. Im Fokus stehen dabei die Persönlichkeit und Motivation der Teilnehmer sowie die Passung zum Unternehmen.

„Das Ziel der Young Professional Days ist es, Berufseinsteigern die Chance zu geben, die PTSGroup kennenzulernen und einen Einblick in die Jobs einer IT-und Innovationsberatung zu bekommen. Bestenfalls finden wir auch schon Teilnehmer für unser Young Professional Program“, erzählte Annika Reinke, Organisatorin der Young Professional Days, im Vorfeld.

Das Young Professional Program ist eine konzeptionelle Neugestaltung des Trainee-Programms der PTSGroup. Es soll den Teilnehmern den Berufseinstieg erleichtern, indem sie nach und nach an herausfordernde Projekte und Aufgaben herangeführt werden und dabei von einem Mentor begleitet werden.

IoT – Was ist das eigentlich?

Viele der Teilnehmer kommen frisch von der Uni und hatten wenig Vorstellung von der Arbeit in einem Beratungsunternehmen. In einem Rundgang erhielten die Teilnehmer Einblicke in moderne Büros und Arbeitsweisen und konnten den Speicher 16 als Arbeitsplatz erkunden. Außerdem erhielten sie einen Eindruck vom Arbeitsalltag der Consultants und Entwickler. Viele Kollegen der PTSGroup haben die Young Professional Days mitgestaltet, sodass sich die Teilnehmer rasch ein Bild von der Unternehmenskultur und –philosophie machen konnten. Besonders gespannt waren viele auf einen Blick hinter die Kulissen und die Arbeitsinhalte einer IT- und Innovationsberatung. Die Themen, die die PTSGroup bewegen, von der Digitalisierung über Cloud Services zu Industrie 4.0., kannten die meisten Teilnehmer, eine konkrete Vorstellung hatten jedoch wenige.

Nach dem Auftakt wurden die Teilnehmer in zwei Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe startete mit der Potentialanalyse, die andere Gruppe löste einen IoT (Internet of Things)-Case. Aufgabe war es, einen Supermarkt so mit Sensoren auszustatten, dass mit Hilfe der resultierenden Daten das Kundenerlebnis verbessert wird. Obwohl es für einige der erste Kontakt mit dem Thema IoT war, konnten sie sich schnell in das Thema einfinden und in Teamarbeit kreative Lösungen entwickeln.

 

Potentialanalyse als Benchmark für das eigene Können

Die andere Gruppe nahm zur selben Zeit an der Potentialanalyse teil, die von Kollegen der b|m|c management consultants durchgeführt wurden. Dabei sollten sich die Teilnehmer in verschiedene Rollen im Unternehmen versetzen und Szenarien in den Bereichen Entscheidungen, Ethik, Verhandlungen etc. durchspielen. Anhand der Lösungsansätze und Verhaltensweisen wurde von jedem Teilnehmer ein Potentialprofil erstellt.

Abends konnten die Teilnehmer sich auf einen entspannten Ausklang freuen. Einmal im Monat findet bei der PTSGroup eine Afterwork-Veranstaltung statt. Diese wurde im September mit den Young Professional Days zusammengelegt. So hatten die Teilnehmer die Chance, die Mitarbeiter der PTSGroup persönlich kennenzulernen und verbliebende Fragen zu besprechen. Bei einem leckeren Grillcatering, dem ein oder anderem Bier und am Tischkicker entstand schnell eine lockere Atmosphäre.

Abgerundet wurde das Ganze durch ein „Speeddating“. Dabei wurden die Teilnehmer einigen PTSlern zugeteilt und hatten jeweils sieben Minuten Zeit, um sich in einem Gespräch kurz kennenzulernen, bevor sie zum nächsten Gesprächspartner wechselten. Gestartet wurde mit einer Einstiegsfrage (z.B. „Wohin ging deine letzte Reise?“), so ergaben sich schnell bunte Gespräche rund um Freizeit, Arbeit und Interessen.

 

Erfolg auf ganzer Linie

Unsere Erwartungen an die Young Professional Days wurden nahezu übertroffen. Die Teilnehmer wirken sehr zufrieden und wir haben viele interessante Menschen kennengelernt“, so Reinke.
Und auch die Teilnehmerstimmen klingen durchweg positiv: „Die Atmosphäre ist hier einfach top. Also wenn ich das die ersten zwei Tage so sehe, ist das interne Klima einfach überragend“, sagte Martin Fietz, einer der Teilnehmer der Young Professional Days.

Martin ist einer derjenigen, die wir bald als neue Kollegen begrüßen. Neben Martin haben sich noch sechs weitere Teilnehmer der Young Professional Days dazu entschlossen, ihren Berufseinstieg mit der PTSGroup zu gestalten. Am ersten November fällt dann der Startschuss des neuen Young Professional Programs.